5 Tipps für Content mit Mehrwert

Effektiv und einfach umgesetzt.

Das Mehrwert-Thema wird schon seit langem im Netz gepredigt und an den meisten Stellen heißt es, dass nur derjenige erfolgreich wachsen wird, wer seinen Lesern, Followern, Hörern, Zuschauern Mehrwert bietet. Von Seiten verschiedener Expertinnen und Experten hört sich das dann so an:

  • Bleibe in Deiner Nische!
  • Kenne Deine Zielgruppe!
  • Löse die Probleme Deiner Zielgruppe!
5 Tipps für Content mit Mehrwert: Mehr als Zuckerperlen!

Ich gehe davon aus, dass Du alle diese Beiträge bereits gelesen, die Tipps längst verinnerlicht hast und sie konsequent umsetzt. Und das ist auch gut so! 

Trotzdem geht es bei Dir nicht weiter, die Zugriffe auf Deine Seite bleiben konstant, sinken vielleicht sogar. Du willst neue Leser gewinnen, bekannter werden, mehr Produkte verkaufen?

Du fragst Dich, wie Du Dich in Deiner Nische mit Deinem Content von all den anderen Inhalten im Netz abheben kannst – bedenke dabei, dass pro Minute mehr als 350 Blogartikel veröffentlicht werden und die Konkurrenz in allen Bereichen enorm groß ist.

 

Es ist an der Zeit, weiter zu denken.

Auf dem Weg zum absoluten Blockbustermehrwert vergibst Du Dir bei der strikten Befolgung von in erster Linie technischen Anleitungen schnell die Chancen, tolle Beiträge mit Herz und Meinung zu kreieren, die Deine Leser begeistern und neue Leser anziehen. Die Folge wäre seelenloser und völlig gleichgeschalteter Content auf allen Kanälen – Einheitsbrei, der den Leser langweilt und frustriert.

 

Der Leser wünscht sich Hilfe, Inspiration und Information.

Wenn man lange in diesem Internet arbeitet und gesehen hat, welche Trends gekommen und gegangen sind und welche sich stetig halten, macht man vieles intuitiv. Man bekommt ein Gespür für sein Thema und weiß, welche Artikel bei den Lesern sehr gut ankommen werden. Das sind dann diejenigen Beiträge, die dem Leser zur richtigen Zeit, neue Impulse und Ideen geben, ihn informieren, ihn inspirieren und ihn dazu bringen, selbst ins Handeln zu kommen.

Der Weg zu einzigartigem Content mit Mehrwert ist gar nicht so steinig, wie Du glaubst. Du brauchst ein wenig Übung, eine große Portion Routine und Durchhaltevermögen. Mit meinen Tipps kannst Du etwas verändern und großartigen Content erstellen.

Tipps für Content mit Mehrwert: Sei kreativ und kämpfe gegen den Einheitsbrei

1. Schreibe ausführlich

Vor nicht allzu langer Zeit wurde herausgestellt, dass der Internetnutzer keine langen Artikel mehr lesen will. Der Content wurde immer kürzer und fast auf ein Minimum reduziert. Damit stieg der Frust der User, die nach Mehrwert suchten und mit wenigen Informationen abgespeist wurden. Diese Zeit ist vorbei, längere bis lange Artikel sind wieder angesagt: Auf Platz 1 bei Google stehen Artikel mit durchschnittlich 2.450 Wörtern.

Ein Beispiel:
Einen Restaurant-Tipp kannst Du in 250 Zeichen abhandeln, ein paar Fotos dazu: fertig. Der Leser erfährt maximal, wo das Restaurant ist, was es in dem Restaurant gibt, wie freundlich der Service ist und was Essen und Getränke kosten. Werden ihn diese Informationen dazu bringen, dort Essen zu gehen? Eher weniger.

Wenn Du dagegen ausführlich über einen ganz wunderbaren Abend mit dem Liebsten oder im Kreis alter Freunden schreibst, die Atmosphäre im gewählten Restaurant so darstellst, wie Du sie gefühlt hast, die Speisekarte vorstellst und erzählst, was Du und Deine Begleitung gespeist haben, welcher Wein Euch empfohlen wurde und wozu Euch der Ort angeregt oder inspiriert hat, nimmst Du Deine Leser mit und begeisterst sie.

Diesen Tipp kannst auf alle Themen in allen Nischen anwenden. In einem ausführlichen Beitrag kann ein Thema hergeleitet werden und es kann sich entwickeln. Das Thema bekommt den Raum, der ihm zusteht und der ihm so den gewissen Wert gibt.

Melde dich jetzt an zu deiner
kostenlosen 3-Tage-Challenge
"Content Kick"

Erfahre, wie du mit genialem Content auf deiner Website, deinem Blog, in Social Media, mit deinem Podcast oder auf deinem Video-Kanal langfristig erfolgreich wirst!

2. Schreibe persönlich

Kennst Du diese „5 tolle Tools für Büro und Home-Office“- oder „10 krasse Übungen für einen knackigen Po“-Beiträge? Der Content hält genau, was die Überschrift verspricht. Nicht weniger, aber auch nicht mehr. Solche Artikel sind nützlich. Aber inspirieren sie? Sorgen sie beim Leser für den ultimativen Aha-Effekt oder lösen sie gar Begeisterungsstürme aus? Eher nicht, außer sie wurden von Jeff Bezos oder Beyoncé veröffentlicht.

Wir gehen davon aus, dass Du für Dein Thema brennst und einen persönlichen Bezug zu Deiner Nische hast. Bringe Deine Erfahrungen ein, stelle einen persönlichen Bezug zum Thema her, erzähle Deine Geschichte. Zeige, welches Problem Du selber hattest, welche Entscheidung Du treffen musstest, wie Du weitergekommen bist, was Dich ans Ziel gebracht hat. Betreibe also Storytelling.

 

3. Nutze SEO – aber optimiere Deinen Text nicht zu Tode

Um neue Leser auf Dich und Deinen Content mit Mehrwert aufmerksam zu machen, musst Du Suchmaschinenoptimierung (SEO) betreiben. Nutze hierzu ein Plugin und lege ein zuvor recherchiertes Keyword fest, das sowohl im Titel Deines Beitrages als auch in Deinen Überschriften und im laufenden Text vorkommt.

Doch Achtung:
Schreibe nicht wie ein Roboter. Ein Großteil suchmaschinenoptimierter Texte verkommt zur leblosen Hülle. Verwende einen aktiven Schreibstil und verzichte dafür lieber an der einen oder anderen Stelle auf die 20. Wiederholung Deines Keywords zugunsten eines synonymen Begriffes.

4. Mache Deinen Lesern Geschenke!

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft – und wer bekommt nicht gerne etwas geschenkt? Wenn Du Deinen Lesern regelmäßig zu Deinen spannenden Beiträgen zusätzlichen Mehrwert in Form eines Freebies, einer Arbeits-, Planungs- oder Organisationsvorlage, eines Rabattcodes, einer Verlosung, eines Wallpapers, eines schön gestalteten Rezeptblattes, eines geletterten Spruches, eines Webinars, etc. schenkst, hast Du schnell treue Fans gewonnen.

 

5. Schreibe einen umwerfenden Titel

Der Titel ist zusammen mit einem ausdrucksstarken Vorschaubild das erste, was Deine Leser von Deinem Content zu sehen bekommen. Der Titel ist das Aushängeschild Deines Beitrages. Von daher muss der Titel auf den Punkt das ausdrücken, worum es in Deinem Text geht.

Sei kreativ und überlege einmal, wie Du mit einem tollen Titel Deinen Beitrag bewerben kannst: Mache Deine Leser neugierig mit Zahlen und Powerwörtern. Du kannst Dir hierzu Inspiration aus der Werbung oder den Medien holen: Werbeslogans sind nichts anderes als Titel.

Hier ist es mehr als wertvoll zu wissen, wonach Deine Leser im Internet suchen. Beantworte mit Deinem Titel W-Fragen im Sinne von „So organisierst Du eine Kindergeburtstagsparty mit dem Motto Ponyhof im eigenen Wohnzimmer.“

Du hast jetzt erfahren, wie Dein Content mehr Wert erhält: durch Ausführlichkeit, Persönlichkeit, ein wenig technischer Rafinesse, Präsente und einer richtig guten Headline.

 

Ein Pro-Tipp zum Schluss:

Sei auch mal cool genug, all die Ratschläge zum Thema Mehrwert in den Wind zu schlagen und einfach zu machen, worauf Du richtig Bock hast!

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren:

Starte jetzt

Hol dir meine wöchentlichen Website-Tipps für Technik und Content und erhalte dazu den
3 Phasen Plan, um deine Website Schritt für Schritt aufzubauen – und ein echtes Business daraus zu machen!

Heller Arbeitsplatz im Home Office mit MacBook, Tulpen und einem Glas Orangensaft
Menü schließen

Baue deine Website mit Plan auf!

Abonniere meinen Newsletter mit wöchentlichen Tipps zu Website
und Content und ich schenke dir den
3 PHASEN PLAN für dein Online-Wachstum.

*Details zum Newsletterversand findest Du in der Datenschutzerklärung.

Heller Arbeitsplatz im Home Office mit MacBook, Tulpen und einem Glas Orangensaft